So bunt is(s)t Deutschland

Nicht nur unsere Kitchen Stories Rezepte sind kunterbunt, unsere Community ist es auch. Jede*r is(s)t anders, unsere User*innen sollen auf unserer internationalen Kochplattform etwas finden, womit sie sich identifizieren können, was ihnen schmeckt. Wir lieben Vielfalt - und Essen hat die Menschen schon immer vereint. 

"In der Regel aber überwiegt das Verbindende, denn im gemeinsamen Essen lässt sich das Eigene mit anderen teilen.“ (Maren Möhring)

Wir haben uns gefragt: Wie bunt isst Deutschland eigentlich wirklich? 

  • Um das herauszufinden, befragten wir 3.000 User*innen in unserer deutschsprachigen Kitchen Stories App über 4 Wochen hinweg zu ihren kulturellen Essgewohnheiten: Experimentiert unsere Community gerne mit verschiedenen Länderküchen? 
  • Woher kommt die Inspiration für internationale Gerichte? 
  • Und welche Küche kommt auf den Tisch, wenn Besuch vor der Tür, oder besser gesagt in der Küche, steht? 

Wie vielfältig isst Deutschland? 

36% - Sauerkraut ade

Geht man in Italien essen, so kann man sich bei dem Überangebot an italienischen Restaurants kaum entscheiden. Ganze 77,3% der Restaurants in Italien sind jene mit einheimischer Küche. Bei genauerer Betrachtung der Restaurantlandschaft in Deutschland fällt schnell auf: Der Anteil deutscher Restaurants ist gering – er liegt bei nur bei knapp 36%. Knödel, Braten oder Sauerkraut auf der Speisekarte sind längst passé. Stattdessen ist die internationale Küche expandiert. (vgl. Waldfogel)

68% – kulinarische Vielfalt in den eigenen 4 Wänden 

Wer jetzt denkt, die deutsche Landesküche wird in Deutschland präferiert, liegt falsch. Das Lieblingsgericht unser Nutzer*innen ist nur bei 32% ein einheimisches, bei 68% hingegen ein internationales. Das erklärt auch, warum wir eines der Länder sind, welches den geringsten Anteil von Restaurants mit einheimischer Küche aufweist. (vgl. Waldfogel)

39% - die Frühstücksfrage wirft Fragen auf 

Heiß her ging es bei der Frage um das beste Frühstück. Darüber einig, dass es das beste Frühstück in Deutschland gibt, waren sich immerhin 39% der Befragten. Dicht darauffolgend kommt Frankreich mit 25%. Das italienische Frühstück fand hingegen nur bei 13% Anklang, das britische sogar nur bei 8%. 

Wie hat unsere Community die kulinarische Welt für sich entdeckt?

36% – der Urlaub als kulinarische Horizonterweiterung 

Vorab stellt sich natürlich die Frage, wie unsere Community überhaupt auf den Geschmack der internationalen Küche gekommen ist? Im digitalen Zeitalter könnte man meinen, dass ein Großteil über die digitalen Medien zum ersten Mal mit der kulinarischen Küche in Kontakt gekommen sei. Allerdings geben mehr als ein Drittel unserer Befragten an, erstmals durch das tatsächliche Reisen die internationale Küche für sich entdeckt zu haben. Nur 15% hingegen über das Internet.

54% – analoge Inspiration war gestern 

Wohingegen die Entdeckung internationaler Gerichte noch durch den persönlichen Kontakt erfolgt, wird jedoch für die Inspiration neuer Gerichte auf digitale Medien zurückgegriffen. 54% stöbern gerne auf online Blogs oder in Apps nach neuen Gerichten. 

Wer die Wahl hat, hat die Qual? 

27% – vielfältige Angebote in unseren Supermärkten 

Bevor das Essen jedoch auf den Tisch kommt, muss es allerdings erstmal den Weg in den Kühlschrank finden. Daher haben wir unserer Community die Frage gestellt, woher sie ihre Lebensmittel beziehen. Trotz der hohen Affinität für internationale Gerichte war knapp ein Drittel noch nie in einem internationalen Supermarkt. 43% hingegen erwerben ihre Lebensmittel ab und zu dort. 

62% – die Küche als Versuchslabor

Die Diversität und Experimentierfreudigkeit unserer Community in der eigenen Küche kennt keine Grenzen. Ganze 62% der Befragten kombinieren hin und wieder Gerichte aus verschiedenen Ländern. Internationale Gerichte werden sogar von mehr als zwei Drittel bis zu 3x die Woche gekocht. Wohingegen 12% lediglich einheimisch kochen. 

60% – mediterran für alle

Bleibt nur noch eine Frage offen: was genau kocht man jetzt, wenn Besuch kommt? Die Antwort ist ganz einfach: mediterrane Speisen. 60% unserer Community serviert ihren Gästen am liebsten die mediterrane Küche. Traditionelle, deutsche Gerichte würden nur bei 15% der Befragten auf den Tisch kommen. 

Wie bunt isst Deutschland? 

Unser Fazit: So bunt wie unsere Community. Sie liebt Vielfältigkeit, auch auf ihren Tellern. Sie experimentiert gerne, reist und informiert sich. Sie probiert neues aus. Unsere Community ist neugierig und offen für Impulse. 

Besonders spannend ist das für unsere Kooperationspartner, denen wir den Zugang zu einer begeisterungsfähigen Zielgruppe ermöglichen und ihren Produkten in einem idealen Umfeld zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen. 

Wir sind stolz mit Kitchen Stories eine internationale Kochplattform geschaffen zu haben, auf der nicht nur kulinarische Vielfalt, sondern auch ihre Community selbst keine Ländergrenzen kennen.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OK