March 30, 2021

7 Jahre und 22 Millionen Downloads

Im Februar 2021 feierte das Herzstück unserer Foodplattform - unsere App - ihren 7. Geburtstag. Nach der Gründung im Jahr 2013 starteten wir ein Jahr später im Apple App Store. 100 Rezepte standen zur Verfügung. Es sollten zahlreiche Best Of und Design-Auszeichnungen und ein Office-Besuch von Tim Cook himself folgen. Mittlerweile nutzen monatlich mehr als 4 Millionen Menschen aktiv unsere Kochplattform.

Es ist an der Zeit, die vergangenen Jahre einmal Revue passieren zu lassen und einen Blick auf die Meilensteine zu werfen. Und wer könnte das besser, als unser Chief Technology Officer, Fabian Lucas, der seit seinem Start 2014 maßgeblich zur Entwicklung und zum Erfolg der App beigetragen hat.

2014

“Als ich 2014 zu Kitchen Stories gekommen bin, gab es bereits eine tolle iPad App in deutsch und englisch mit 100 Rezepten, die zum Teil zum Kauf angeboten wurden. Mit einem extrem kleinen Team haben wir dann im Sommer die iPhone App gelauncht, sind auf 12 Sprachen expandiert und haben die Bezahlschranke fallen lassen, um voll auf Wachstum zu gehen. Besonders stolz bin ich auf die RED Kampagne mit Apple Ende des Jahres, die uns kurz darauf die ersten 1 Millionen Downloads beschert hat.”

2015

"Das Jahr 2015 stand bei Kitchen Stories im Zeichen der Plattform-Skalierung. In diesem Jahr sind wir nicht nur nutzer*innen-seitig gewachsen und haben die Community gelauncht, sondern wir haben auch neue Plattformen entwickelt, wie eine innovative App für die Apple Watch und für das Apple TV, die damals beide frisch auf dem Markt kamen - und natürlich haben wir unsere Android App gelauncht und somit neue Märkte erobert. Belohnt wurden wir mit den Awards "Best of Google Play 2015" und "Apple Best of 2015" - wie war das noch zu toppen?"

2016

"Zu einer internationaler Kochplattform gehört ein stabiles Backend-System. In diesem Jahr haben wir stark investiert und das Team entsprechend aufgebaut. Denn mittlerweile hatten wir die 10 Millionen-Marke der Downloads geknackt. Hinzu kamen spannende neue Community Features, die mehr Interaktion der Nutzer*innen ermöglichten. Außerdem begannen wir damit, unsere Website aufzubauen, denn wir hatten gemerkt, dass ein enormes Potential im Web liegt wo Nutzer*innen täglich bei Google Koch-Inspiration suchen."

2017

"Wenn ein Jahr in der Geschichte von Kitchen Stories unvergesslich ist, dann sicherlich das Jahr 2017. Gestartet sind wir mit einem Redesign der Plattform insbesondere unserer Startseite "Feed" in den mobilen Apps. Im Februar folgte der absolute "Knaller": Tim Cook, der Apple Chef, hat uns in unseren Büroräumen in Kreuzberg besucht und sich die Zeit genommen, Kitchen Stories persönlich kennenzulernen. Aber das war nicht alles, oben drauf gab es im Sommer noch den "Apple Design Award", die höchste Auszeichnung für Apps im Apple-Universum!"

2018

"Neben den spannenden Jahren des Wachstums gibt es auch immer die technisch spannenden Jahre, denn es gab immer wieder große Herausforderungen im "Unterbau" von Kitchen Stories. Insbesondere in 2018 haben wir intensiv an unserer Datenstruktur gearbeitet, also die Art wie wir Rezepte strukturieren und abspeichern - mit dem Ziel, unseren Mitarbeiter*innen die Eingabe von Rezepten und deren Übersetzung durch intelligente, konsistente und internationale Zutatenlisten zu vereinfachen. Diese Arbeit ermöglichte auch unser neues Produkt "Rezept API", mit dem wir anderen Unternehmen unsere Daten und unseren Content via Schnittstelle zur Verfügung stellen können."

2019

"Zwei wichtige Meilensteine gab es im Jahr 2019: Wir haben unsere Plattform geöffnet und unseren Nutzer*innen die Eingabe von Rezepten ermöglicht. In jedem Detail dieses Features wollen wir dafür sorgen, dass es den Nutzer*innen leicht gemacht wird, eine ähnliche Qualität zu den Kitchen Stories Rezepten zu ermöglichen. Ein Alleinstellungsmerkmal (aber auch eine technische Herausforderung) war es, dass die Nutzer*innen eigene Videos hochladen konnten. Der zweite große Meilenstein war das Redesign beziehungsweise der Relaunch der Plattform mit neuen Logos, App Icons und Schriften. Ganz neu war auch der “Dark Mode”, also ein dunkles Aussehen von Kitchen Stories auf Smartphones und Tablets, den wir direkt mit bedacht haben."

2020

"Wir haben noch gar nicht über unser Geschäftsmodell gesprochen. Hier setzen wir stark auf die Kooperation und Integration von Marken und Unternehmen, die sich auf unserer Plattform platzieren möchten. Mehr dazu in 2021. Im Sommer 2020 haben wir als Testballon unser erstes B2C Premium Feature gelauncht. Das heißt Nutzer*innen können in der App Premium Subscriber werden und erhalten ein zusätzliches Feature: cookbook+. Mit cookbook+ kann man Rezepte aus allen Quellen, das heißt auch von anderen Seiten im Internet, in den Kitchen Stories Kochbüchern sammeln und organisieren. Alle Rezepte an einem Ort sozusagen."

2021

"Zurück zu unseren B2B-Lösungen: Seit einigen Jahren bieten wir unseren Partner*innen spannende Möglichkeiten der Integration in unser "Produkt Kitchen Stories" an, wie zum Beispiel für Zwilling, nutella, Disney+ oder den Premium-Küchenhersteller next125. In 2021 möchten wir uns auch hier stark weiterentwickeln und zusätzlich zu den bereits bestehenden B2B-Produkten spannende, neue Möglichkeiten finden, wie Marken und Unternehmen in unserer App und auf unserer Website nativ und zielgruppennah werben können."

*Fabian Lucas, Chief Technology Officer, hat Kitchen Stories auf eigenen Wunsch hin im Sommer 2021 verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Nach 7 Jahren gemeinsamer Arbeit, mit Höhen und Tiefen, ist es schwer in Worte zu fassen, wie sehr wir die Zusammenarbeit mit ihm vermissen werden. Wir bedanken uns für all die harte Arbeit, seine Hingabe und seine Leidenschaft.

Luise Linne
B2B Marketing & Communications

Andere Artikel